Neues NPC für mehr Ingame-Handel und Potential für Händler

Hier könnt ihr eure Vorschläge und Ideen zu DS2 kundtun.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Warg
Beiträge: 287
Registriert: Fr Jun 29, 2018 9:40 pm
Wohnort: Warg'Asto

Neues NPC für mehr Ingame-Handel und Potential für Händler

Beitrag von Warg » Mo Mai 03, 2021 6:21 pm

Die Folgende Idee stammt ursprünglich von Syndikat und mir und beruht auf verschiedenen Gesprächen mit Rho Mining Guild und Fun and Engaging. Sie wurde bereits mit dem Team besprochen und angepasst und soll nun auch der Spielerschaft vorgestellt werden. Die Anpassungen sollen zeitnah umgesetzt werden. Die Hauptpunkte dieser Idee beruhigen auf den Wunsch, Händlern mehr Möglichkeiten in DS2 zu bieten, und die Möglichkeit, dies ohne Programmieraufwand umzusetzen.

--------------------------------------------------------------------------


Die Idee ist, dass wir einen neuen NPC erschaffen. Dieser soll künftig eine Flotte mit zwei Handelsposten (Boa) führen, die unkaperbar und geschützt sind und in Eta Nebular fliegen. Je einer der beiden HPs pro Flotte kauft Munition/Platten/AM/Isochips/Rüstsets an, der andere verkauft sie wieder. Der Ankauf-Preis hier übersteigt den üblichen Standardwert um 25 %. Munition usw. verkaufen können dort nur noch bestimmte Spieler, mit denen es einen Handelsvertrag gibt (Spieler wird ingame auf "freundlich" gestellt). Zu den Voraussetzungen hierfür s. u. Munition/AM/Iso kaufen kann nach wie vor jeder Spieler, sofern er mit der neuen Fraktion nicht feindlich ist (s. u.).

Die Voraussetzungen für den Handelsvertrag sind Folgende:
  • hoher RE-Umsatz durch den Verkauf von Munition usw., z. B. 5 Mio RE pro Monat; ist der Vertragsnehmer in einer Allianz, gilt Folgendes: standardumsatz + standardumsatz x 0,5 x memberanzahl
  • man darf keine anderen Spieler mit einem Handelsvertrag angreifen (die Namen der Vertragsnehmer werden öffentlich genannt)

Greift ein Spieler mit Handelsvertrag einen anderen Spieler mit Handelsvertrag an, wird er vom NPC auf feindlich gestellt. Zu diesem Zeitpunkt darf sich ein Händler der neuen Fraktion auch gegen ihn erwehren. Das Abändern der diplomatischen Einstellung wird durch den NPC nochmals geprüft und dann entsprechend im CN angekündigt, um etwaige Fehler zu vermeiden (Angriffe auf Versehen, unbeabsichtigtes Hineinfliegen in ARs). Wenn ein Spieler mit der neuen Fraktion feindlich ist, kann es sogar vorkommen, dass die Fraktion ein Kopfgeld auf diesen aussetzt (Potential für Söldner).

-----------------------------

Je länger man in der Fraktion Mitglied ist und seinen regelmäßigen Umsatz leistet, desto höher steigt man im Rang auf und kann weitere Items verkaufen.

------------------------------

Die Agiotage kann so bleiben, wie sie ist. Bei Bedarf kann man den Ankauf von Munition dort aber rausnehmen und die Agio-Boa nur noch als Fraktions-Shop für die Anhänger.

-----------------------------
Lang lebe das Vasudanische Imperium!

Benutzeravatar
Warg
Beiträge: 287
Registriert: Fr Jun 29, 2018 9:40 pm
Wohnort: Warg'Asto

Re: Neues NPC für mehr Ingame-Handel und Potential für Händler

Beitrag von Warg » Sa Mai 08, 2021 11:35 am

Die Idee wurde verworfen.
Lang lebe das Vasudanische Imperium!

Antworten